Aktuelle Informationen zu

Corona-Tests

Bitte beachten Sie:

Diese Regelungen gelten nur für die Bestandspatienten der Hausarztpraxis Dr. Mönnich. Alle anderen Personen/Patienten wenden sich bitte an ihren Hausarzt bzw. an das Gesundheitsamt.

Mögliche Situationen

 

  • Sie haben Symptome, die auf eine Corona-Infektion hinweisen
  • Sie sind in einer Schule oder Kita tätig
  • Sie wurden von Ihrer Corona-Warn-App auf ein „erhöhtes Risiko“ hingewiesen
  • Sie haben einen persönlichen Grund, sich testen zu lassen
  • Sie glauben, dass Sie eine Corona-Infektion durchgemacht haben und möchten nun Gewissheit?

1. Corona-Test (PCR-Test) für Patienten mit Erkältungssymptomen

 

Für Personen mit Erkältungssymptomen findet zunächst ein Gespräch (telefonischer Rückruf) mit dem Arzt statt. Dieser entscheidet, ob ein Test durchgeführt wird.

 

Was ist zu tun?

Kommen Sie nicht in die Arztpraxis. Rufen Sie uns an.

 

Wir entscheiden dann gemeinsam über das weitere organisatorische, diagnostische und therapeutische Vorgehen.

 

Aus organisatorischen Gründen nennen wir Ihnen telefonisch einen Termin in unserer Infekt-Sprechstunde, meist am gleichen Tag. 

Klingeln Sie an der Praxis-Tür und warten Sie zum Termin vor der Praxis.

Bringen Sie Ihre Krankenversichertenkarte mit.

2. Corona-Test (PCR-Test) für Personen mit "erhöhtem Risiko" aus der Corona-Warn-App oder als Kontaktperson eines bestätigt Covid-positiven Patienten

 

Was ist zu tun?

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine e-Mail für den Corona-Abstrich und Ihre Kontaktdaten. 

Wir rufen kurzfristig zurück und vereinbaren einen Termin mit Ihnen.

Kommen Sie zum vereinbarten Zeitpunkt zum Corona-Abstrich (PCR-Test) in die Praxis.

Bringen Sie die Warnung der Corona-Warn-App mit.

Bringen Sie Ihre Krankenversichertenkarte mit.

3. Corona-Test (PCR-Test) für Schul- oder Kita-Personal (ohne Erkältungssymptome!)

 

Beschäftigte an Schulen und Kitas können sich auf das Coronavirus testen lassen.

 

Was ist zu tun?

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine e-Mail für den Corona-Abstrich und Ihre Telefonnummer. Wir rufen kurzfristig zurück und vereinbaren einen Termin mit Ihnen.

Kommen Sie zum vereinbarten Zeitpunkt zum Corona-Abstrich (PCR-Test) in die Praxis.

Bringen Sie unbedingt Ihren Berechtigungsschein der Schule bzw. Kita mit.

Bringen Sie Ihre Krankenversichertenkarte mit.

4. Sie haben einen persönlichen Grund, sich testen zu lassen

 

Patienten können sich aus persönlichen Gründen testen lassen.

 

PCR-Test

Folgende Kosten müssen dafür als Selbstzahler beglichen werden: Das Labor stellt für die Durchführung des Tests ca. 130 EURO und die Arztpraxis eine Gebühr für Beratung, Durchführung des Abstriches, Organisation und Befundübermittlung inklusive einer Hygienepauschale in Rechnung.

 

Antigen-Schnelltest

ausführliche Informationen finden Sie hier.

 

Was ist zu tun?

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine e-Mail für den Corona-Abstrich und Ihre Kontaktdaten.

Wir rufen kurzfristig zurück und vereinbaren einen Termin mit Ihnen.

Kommen Sie zum vereinbarten Zeitpunkt zum Corona-Abstrich (PCR-Test oder Antigen-Schnelltest) in die Praxis.

Bringen Sie Ihre Krankenversichertenkarte mit.

5. Sie glauben, dass Sie eine Corona-Infektion durchgemacht haben, fühlen sich wieder fit und möchten nun Gewissheit (Antikörper-Test)?

 

Wir beraten Sie gern, ob ein Antiköper-Test bei Ihnen zu empfehlen ist und können die Probe sofort nehmen. 

 

Der richtige Zeitpunkt der Antikörper-Bestimmung ist

ca. 6 Wochen nach der symptomatischen Erkrankung.

 

Als Selbstzahlerleistung sind Labor- und Beratungskosten zu begleichen. Zur Zeit werden die Kosten von den gesetzlichen Kassen nur in Ausnahmefällen übernommen. Sofern Sie nicht akut erkrankt sind, können Sie für den Test jederzeit während der Sprechstunden vorbeikommen. Das Ergebnis erhalten Sie nach etwa zwei Werktagen.

Bringen Sie Ihre Krankenversichertenkarte mit.